Über A.Salim Doost


Das Lösen von Problemen mochte ich schon immer. Beim Programmieren stößt man ständig auf neue kleinere und größere Herausforderungen die gelöst werden wollen. Daher hat es nicht lange gedauert bis mein größtes Hobby das Programmieren wurde. Ich begann damit im Sommer 2000 und lernte seitdem viele verschiedene Programmiersprachen und Techniken kennen. Die für mich Wichtigsten davon sind:
Ich bin auch ein leidenschaftlicher Linux Benutzer, jedoch dreht sich mein Leben nicht nur um Technik und Naturwissenschaften. Ich liebe Sport: Ich spiele Fußball, Tischtennis und Speedminton (eine Badminton Variante). Zeitweise machte ich auch Karate.
Ein weiteres großes Hobby von mir ist Japanisch (und Japan). Ich schaue gerne japanische Filme oder Animationen - eine sehr gute Abwechslung zu Hollywood und Disney. Die (mittlerweile weltberühmten) Werke von Hayao Miyazaki sind z.B. sehr zu empfehlen. Ansonsten bin ich auch ein Kunst Fan. Auch an digitale Kunst habe ich mich einmal getraut. Mein bestes Ergebnis ist eine Petroleumlampe.